. Seminare
. Projekte

SAMURAI-Programm – fit für die Schule mit Shiatsu

www.kookoundfreunde.de

Das Samurai-Programm ist ein leicht erlernbares Behandlungskonzept für Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren.
Mit den Samurai-Übungen und Samurai-Massagen, welche sich aus der Komplementärtherapie mit Vertiefungsrichtung Shiatsu entwickelt haben, erhalten die Kinder spielerisch Möglichkeiten zur Selbstwirksamkeit.

Die Wirkung unterstützt sie bei der inneren und äußeren Aufrichtung (Haltung), bei der Wahrnehmungsfähigkeit, inneren Ausgeglichenheit und Konzentrationsfähigkeit:
. die Sinnessysteme werden angesprochen und aktiviert
. das Körperbewusstsein wird gefördert
. der strapazierte Rücken wird entlastet
. der Kopf wird frei
. das Lernen macht wieder Spass.

Im Focus stehen dabei die Eigenwahrnehmung, Stresswahrnehmung, Selbstbewusstsein und Sozialkompetenz:
. das Kind erfährt, dass es etwas bewirken kann – bei sich und bei anderen
. es übernimmt bei der Behandlung die Verantwortung für das Wohlgefühl des anderen
. jedes Kind hat das Recht, die Einhaltung der eigenen Grenzen einzufordern. Es ist sogar angehalten, die eigenen Grenzen immer neu zu formulieren und erlebt, dass diese auch respektiert werden – eine sehr wertvolle Lebenserfahrung!

Die Einführung in das Samurai-Projekt erfolgt durch mich als Trainerin in 3 Unterrichtseinheiten, a) 45 Minuten und einem abschließenden 4. Besuch, wo bis dorthin gesammelte Erfahrungen besprochen werden können.

Zur Durchführung in den entsprechenden Klassen müssen weder Tische und Bänke umgestellt, noch sonstige Vorbereitungen getroffen werden. Die Teilnahme der Lehrkraft ist erforderlich, damit sie danach das Programm selbst mit den Kindern in den Unterrichtsablauf integrieren kann. Dies kann situativ oder bedarfsorientiert genutzt werden, z.B. wenn einzelne Schüler unruhig sind, oder vor Klassenarbeiten. Im Idealfall wird das Programm als fester Bestandteil des Schulgeschehens eingesetzt.

Bewertung von bisherigen Teilnehmern:
Durch die Einführung und regelmäßige Anwendung der Samurai-Übungen konnten positive Auswirkungen auf das Arbeitsverhalten und das Sozialverhalten der Klassen festgestellt werden.
Auch das Verhalten der Kinder in persönlichen, individuellen Stresssituationen, verbesserte sich teilweise deutlich.
Das Samurai-Programm bewirkt vor allem zweierlei:
. eine Stärkung der Klassengemeinschaft, sowie
. einen achtsameren Umgang der Kinder miteinander.

Das notwendige Arbeitsmaterial (Begleitbuch, Plakat, Bilder-Set, der Autorin Karin Kalbantner-Wernicke) kann dann beim Kiener-Verlag, München
Tel. 089/ 341262, “www.kiener-verlag.de”http://www.kiener-verlag.de, nach Bedarf bestellt werden.

Ebenso ist für die Schulen eine Teilnahme an einer bestehenden Studie möglich, die wissenschaftlich durch die Studenten der Steinbeis-Hochschule in Berlin (Institut für körperbezogene Therapien) begleitet wird, siehe: www.aceki e.V..

Weitere Informationen, Erfahrungsberichte, Presseberichte, Impressionen, über das Samurai-Schulprogramm können Sie unter folgender Internetseite: www.kookoundfreunde.de/samurai-projekte.html finden.

Dieses Programm eignet sich sowohl für Schulen, als auch für Freizeiteinrichtungen und andere Bildungsträger und ist allgemein zur Stärkung der Persönlichkeit und des Gesundheitsbewußtseins förderlich.

Ich freue mich über Ihr Interesse und unterbreite Ihnen gern mein Angebot!

.Impressum .Datenschutzerklärung